Manuelle Lymphdrainage

Ist eine Technik die zur Aktivierung des Lymphabflusses führt, bzw. die Entstauung durch bestimmte Grifftechniken fördert. Die Techniken werden sanft und meist in Schubrichtung des gewünschten Abflusses ausgeübt. Durch die dadurch entstehende Dehnung der Lymphgefäße wird eine Aktivierung des Lymphsystems erreicht. Die Lymphdrainage wird bei primär (Fehlbildung) oder sekundär (operativ, Bestrahlung) Lymphödemen angewendet.

Die Manuelle Lymphdrainage darf nur von speziell dafür ausgebildeten, zertifizierten Physiotherapeuten durchgeführt werden.


zurück